Maximilian-von-Welsch-Schule
Staatliche Realschule Kronach I
 
       

 

        Schule
     
     
        Eltern
     
     
        Schüler
     
     
        Aktivitäten
     
     
          
     
     

 

 

 

 

Wir sind alle KlimaMacher

…und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6g wurden sich am Mittwoch gemeinsam mit ihrer Geographielehrerin genau dieser Rolle deutlich bewusst. Frau Krauß von der Energievision Frankenwald e.V. informierte in dem Modul "Klima ist, was du isst" über den direkten Zusammenhang zwischen unserer Ernährung bzw. unserem Einkaufsverhalten und dem gestiegenen Ausstoß von Treibhausgasen wie CO2 und Methan.

Der natürliche Treibhauseffekt unserer Atmosphäre, der an sich super ist und das Leben auf der Erde überhaupt erst möglich macht, wird durch den CO2-Ausstoß des Menschen extrem verstärkt: wie unter einer Daunendecke, die wir mit immer mehr Federn füllen, wird es wärmer und wärmer.

„Der Klimawandel ist längst in Bayern angekommen – er ist spür- und messbar. Die Durchschnittstemperatur ist hierzulande zwischen 1931 und 2010 um rund 1,1°C gestiegen, im sensiblen Alpenraum sind die Temperaturen in den letzten 100 Jahren sogar doppelt so stark gestiegen wie im weltweiten Durchschnitt.“ (Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)

Die Schülerinnen und Schüler haben verstanden, was unsere Ernährung mit dem Klima(-wandel) zu tun hat und wie jede und jeder von uns mehrmals täglich bessere Entscheidungen treffen kann. Besonders praxisnah wurde es bei der Ökobilanz einzelner Lebensmittel, den berechneten Umweltbelastungspunkten (UBP) des bestellten Mittagessens und den Geschmacksproben z.B. zwischen in Plastik verpackten und unverpackten Paprika. Und ja, die unverpackte Paprika schmeckte nicht nur süßer und saftiger, sondern verursacht auch nur halb so viel CO2- Ausstoß (640g pro kg im Gegensatz zu 1280g pro kg). Klima wandeln – lokal handeln, den Slogan der KlimaMacher können alle Beteiligten nun in die Tat umsetzen. Liebe für unsere Umwelt und unseren Planeten geht also auch durch den Magen und ganz konkret helfen uns für eine klimafreundlichere Ernährung u.a. folgende Tipps:

  • Mehr Gemüse und Obst und weniger Fleisch und tierische Produkte
  • Saisonal essen und einkaufen
  • Regional, lokal und transparent einkaufen
  • Bio ist auch besser für´s Klima
  • Unverpackte Produkte kaufen
  • Keine Lebensmittel verschwenden

 

(E. Llewellyn)