Maximilian-von-Welsch-Schule
Staatliche Realschule Kronach I
 
       

 

        Schule
     
     
        Eltern
     
     
        Schüler
     
     
        Aktivitäten
     
     
          
     
     

 

 

 

 

Cinéma français

Septième art – die siebte Kunst, so nennen die Franzosen das Kino, das in ihrem Land traditionell eine wichtige Rolle spielt. Um wenigstens einen Ausschnitt aus der großen Zahl der zeitgenössischen französischen Filme kennenzulernen, dürfen die Schülerinnen und Schüler des Französischzweigs unserer Schule einmal im Schuljahr in der Kronacher Filmburg einen extra bestellten französischen Film im Original mit deutschen Untertiteln sehen.

Am 12.02. war es wieder soweit: Die Jugendlichen der vier Jahrgänge des IIIa-Zweigs wanderten zum Kino und schauten dort den erst im letzten Oktober herausgekommenen Film „Fahim“ (deutscher Titel: „Das Wunder von Marseille“) an. Inspiriert von der Autobiographie des Titelhelden, schildert die Tragikomödie die Flucht des Jungen Fahim und seines Vaters Nura aus Bangladesch nach Paris, wo Fahim unter Anleitung seines Trainers Sylvain (gespielt von Gérard Depardieu) bald erfolgreich an Schachturnieren teilnimmt. Als Nura die Abschiebung droht, kann eigentlich nur noch ein Sieg Fahims bei den Schachmeisterschaften ihn retten…

In der anschließenden Auswertung sammelten z.B. die Schüler der 8. Klasse ihre Eindrücke auf Französisch in Form eines Plakats: Sie fanden den Film lustig, spannend, manchmal aber auch in den Schachturnierszenen etwas langatmig. Besonders gut hatte ihnen gefallen, dass einige Menschen Fahim und Nura so fürsorglich unterstützten, wie z.B. Mathilde. Schockiert waren sie dagegen vom Verhalten des offiziellen Übersetzers, der Nuras Aussagen absichtlich falsch wiedergab. Und auch die Tatsache, dass Fahim letztendlich nur wegen seiner Leistungen im Schach in Frankreich bleiben durfte, machte einige nachdenklich.

(D. Krause)

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31