Maximilian-von-Welsch-Schule
Staatliche Realschule Kronach I
 
       

 

        Schule
     
     
        Eltern
     
     
        Schüler
     
     
        Aktivitäten
     
     
          
     
     

 

 

 

 

Leon Fehn und Lara Deinlein von der RS 1: Realschulchampions 2019

„Immer weiter hoch hinaus“ von Tim Bendzko schallte am 22.11.2019 durch die Räumlichkeiten der Sparkasse in Forchheim, wo sich die oberfränkische Realschulfamilie bereits zum achten Mal traf, um ihre Besten zu ehren. Der diesjährigen Einladung waren wieder zahlreiche Ehrengäste, darunter Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger, gefolgt, um eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern für erbrachte Leistungen und gezeigtes Engagement in den Kategorien Schulleistung, kulturell-musisch, Sport, Soziales Engagement und MINT zu ehren.

Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger betonte in ihrem Grußwort, dass die Verleihung dieses besonderen Preises in Oberfranken zeige, dass sich die Realschulchampions auszeichneten durch Ausdauer, Klugheit, Geschick und Einstehen für klare Werte. Die Preisträger des Abends heben sich ab von anderen, weil sie sich über das normale Maß hinaus engagieren. Dennoch müsste die persönliche Voraussetzung, das Talent, durch Fleiß, Durchhaltevermögen und Empathie ergänzt werden und dazu noch auf ein förderliches Umfeld treffen. Der Dank müsse daher auch an Eltern, Lehrer, Realschuldirektoren, Jurymitglieder, Sponsoren, Musiker, fleißige Helfer und das Team der MB-Dienststelle gehen, die alle dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, diese herausragenden Leistungen zu erbringen.

Johannes Koller, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberfranken, brachte in Anlehnung an den bekannten Song von Tim Bendzko zum Ausdruck, dass dies ein passender Impuls sein könne, um sich selbst für die unterschiedlichsten Ziele zu motivieren, um selbst etwas zu erreichen, das eines Champions würdig sei. Es werden Sieger ausgezeichnet und gefeiert, die in den fünf Kategorien, auf die die Realschule in Bayern ein besonderes Augenmerk legt, für unterschiedliche Ziele motiviert sind und aus eigenem Antrieb mehr tun, als verlangt wird, die auf ganz besondere Weise weit gekommen, hoch hinaus gekommen sind. Besonders hob Koller die Unterstützung durch das Elternhaus hervor, ohne das viele erbrachte Leistungen nicht möglich wären. Aber auch durch ihre Schulen haben die Champions Begleitung, Unterstützung und Coaching erfahren, denen dafür Dank gebührt. Der Gruß des Ministerialbeauftragten ging deshalb an die begleitenden Eltern, Schulleiter sowie Lehrkräfte, an die zahlreichen Ehrengäste, die diesem besonderen Abend erst den richtigen Glanz verleihen, und im Besonderen an die vier Premium-Partner, ohne deren Unterstützung die Verleihung dieses besonderen Preises nicht möglich wäre.

Der erste Platz in der Kategorie Schulleistung ging an 20 Schülerinnen und Schüler, die den sagenhaften Gesamtnotendurchschnitt von 1,0 erreichten: darunter auch:  Lara Deinlein von der Maximilian-von-Welsch Realschule.

Durch außerordentliche sportliche Leistungen tat sich Leon Fehn (RS Kronach I) hervor. Er erhielt für seine Erfolge in der Sportart Karate den sagenhaften 1. Platz. Leon ist jetzt 12 Jahre alt und schon mehrfacher Fränkischer, Bayerischer, Deutscher Meister, Vizemeister und nahm dieses Jahr an der Karate Weltmeisterschaft teil. Leons Erfolge, gepaart mit seinem sympathischen Charakter, seiner Zuverlässigkeit und seiner Fairness machen ihn laut Jury zu einem echten Realschulchampion.

Abgerundet wurde die festliche Veranstaltung durch ein gemütliches Beisammensein rund um ein leckeres Buffet – anschließend verabschiedeten sich die Geehrten in ein verdientes Wochenende.

(C. Bänisch)

 

 

 

 

 

 

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031