Maximilian-von-Welsch-Schule
Staatliche Realschule Kronach I
 
       

 

        Schule
     
     
        Eltern
     
     
        Schüler
     
     
        Aktivitäten
     
     
          
     
     

 

 

 

 

Kronach zu Besuch in der Bretagne

„Raus aus dem Französischbuch rein in die Bretagne“ - so lautete das Motto des Austausches der beiden Kronacher Realschulen mit dem Collège Saint-Félix Kerlois in Hennebont. Schon beim Besuch der Schüler aus Hennebont im April wurden intensive persönliche Kontakte geknüpft. Deswegen war die Freude besonders groß, als die Kronacher nach einem „Zwischenstopp“ in Paris bei der Partnerschule ankamen. Bereits in der Hauptstadt wandelten die Schüler auf den Pfaden ihres Lehrbuchs: Sacré-Cœur, Champs-Elysées, der Eiffelturm und auch die Ruine der Kathedrale Notre-Dame wurden zu Fuß und per Metro erkundet. Die Bretonen setzten ihre touristischen Höhepunkte sowie ihre Gastfreundschaft dagegen:

Die Jugendlichen entdeckten mit dem Boot und zu Fuß die mäandrierende Mündung des Etel und wanderten zum Traumstrand auf der Insel Groix, ehe es zum Wochenende mit den französischen Familien ging. Hier hatten sie Gelegenheit, in das Leben einer typisch bretonischen Familie einzutauchen, wie z.B. abends lange zu essen und Fisch sowie Muscheln zu verspeisen.

Beim gemeinsamen Ausflug am Montag hatten die Schüler einander viel zu erzählen, was sie an den Menhiren von Erdeven, bei der Wanderung entlang der Côte Sauvage (der „wilden Küste“) nach Quibéron und am Strand von Carnac auch ausführlich taten. Weiter ins Landesinnere führte die Fahrt zur alten bretonischen Hauptstadt Nantes mit dem interaktiv gestalteten Museum zur Geschichte der Stadt und der Bretagne im herzoglichen Schloss. Kulinarisches Neuland wiederum betraten viele Schüler, als sie beim Austernzüchter lebende Austern verzehrten.

Den Gegensatz zur mondänen Shoppingstadt Lorient bildete am Abschiedstag der ursprüngliche Wochenmarkt von Hennebont, an dessen Besuch sich ein herzlicher Empfang im Rathaus und ein sonniges Picknick am Fluss Blavet anschloss.

So vergingen die gemeinsamen Tage wie im Fluge und schon hieß es unter Tränen wieder Abschied nehmen von den liebgewonnenen französischen Freunden – bis zu einem hoffentlich baldigen Wiedersehen, das einige schon für den Sommer planen. Geleitet wurde der Austausch, der seit 2009 jährlich durchgeführt wird, von Diana Krause, Studienrätin für Französisch an der Maximilian-von-Welsch-Realschule (RS I) sowie Geneviève Klein, Deutschlehrerin in Hennebont. Franzska Kargl von der Siegmund-Loewe-Realschule (RS II) sowie Dirk Eilers (RS I) begleiteten die Reisenden ebenso wie zur Freude seiner ehemaligen Schüler der mittlerweile pensionierte Lehrer und Mitinitiator des Austausches Uwe Längenfelder (RS I).

Dass dieser Austausch durchgeführt werden kann, ist auch den Mitteln des Kreisjugendrings und der Stadt Kronach zu verdanken.

(D. Krause, F. Kargl, D. Eilers)