Maximilian-von-Welsch-Schule
Staatliche Realschule Kronach I
 
       

 

        Schule
     
     
        Eltern
     
     
        Schüler
     
     
        Aktivitäten
     
     
          
     
     

 

 

 

 

Frankreich zu Besuch in Kronach

Schon das neunte Mal waren Schüler des Collège Kerlois aus der Kronacher Partnerstadt Hennebont für zehn Tage Gäste von Jugendlichen der beiden Kronacher Realschulen.

Die Schülerinnen und Schüler der Maximilian-von-Welsch Schule hatten den Aufenthalt über viele Wochen hinweg im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts vorbereitet. Den französischen Gästen wurden bei einer Busrundfahrt Sehenswürdigkeiten des Frankenwaldes nähergebracht. Die enge Verbindung von Frankreich und Deutschland schon vor vielen Jahrhunderten zeigte der Besuch der Hugenottenstadt Erlangen. Ein weiterer Ausflug führte in den Zoo von Nürnberg und das historische Zentrum der mittelfränkischen Metropole. Bei einem geführten Rundgang durch Bamberg entdeckten die französischen Gäste dann das Ballungszentrum an der Regnitz.

Selbstverständlich wurde auch die Historie von Kronach thematisiert - bei einem Spaziergang durch die Obere Stadt und auf die Festung Rosenberg, wo die Schüler vom 3. Bürgermeister Markus Wich begrüßt wurden. Die Natur der stadtnahen Umgebung erkundeten sie bei einer bis in die Nacht währenden Wanderung.

Ebenso gab es für die Jugendlichen Gelegenheit sich beim Schlittschuhlaufen in Sonneberg, beim Besuch des Kronacher Schwimmbads – von der Stadt eingeladen - und beim gemeinsamen Pizzabacken in der Realschule I besser kennenzulernen.

Wichtiger Bestandteil des Austausches war sicher das Wochenende in der Gastfamilie, bei dem enge Freundschaften geschlossen wurden. Die Idee von einem grenzenlosen, gemeinsamen Europa, gerade in einer Zeit, in der diese Gemeinschaft stark politisch hinterfragt wird, stärkt der Schüleraustausch maßgeblich, und Beziehungen, die von Herzen kommen, können auch von kurzsichtigen Politikern nicht zerstört werden.

Der Schüleraustausch wird übrigens mit Geldern des Kreisjugendrings und durch die Stadt Kronach unterstützt.

(U. Längenfelder, D. Krause)

 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031