Maximilian-von-Welsch-Schule
Staatliche Realschule Kronach I
 
       

 

        Schule
     
     
        Eltern
     
     
        Schüler
     
     
        Aktivitäten
     
     
          
     
     

 

 

 

 

Die „RSI-News" ist in Oberfranken die beste Schülerzeitung der Realschulen

Kronach - Leckere Kochrezepte, Bekleidungs-Tipps sowie deutsch-englische Obst-Wörterrätsel - die Schülerzeitung der Maxirnilian-von-WelschRealschule bietet einen bunten Strauß an Beiträgen ganz unterschiedlicher Kategorien.

Diese Abwechslung und Vielfalt ist einer der ausschlaggebenden Gründe, warum die „RSlNews" 2019 beim Schülerzeitungs-Wettbewerb oberfränkischer Realschulen ganz oben auf dem Treppchen landeten.

„Eine
Schülerzeitung ist mit viel Arbeit und Zeit verbunden. Es ist aber auch eine sehr schöne und lohnende Aufgabe und ein gutes Gefühl, wenn man danach das Ergebnis in Händen hält und etwas Bleibendes geschaffen hat", zeigte sich der Ministerialbeauftragte der Realschulen in Oberfranken, Johannes Koller, sicher.

Zusammen mit seinem Mitarbeiter, Beratungsrektor Markus Zenger, übereichte der leitende Realschuldirektor am Dienstag dem Schülerzeitungs-Redaktionsteam der RS 1 mit seiner Betreuerin Stefanie Simon die tolle Auszeichnung.

Foto: Heike Schülein

Dass sich die Schüler in ihrer Freizeit an diesem Wahlunterricht beteiligten, sei aller Ehren wert, spreche aber auch für die Schule.


Bereits
seit der fünften Jahrgangsstufe ist die nunmehrige Zehntklässlerin Christina dabei. ,,Berichte zu schreiben über ganz unterschiedliche Dinge, macht einfach Spaß", bekundet sie. Außerdem sei es doch schön, für seine Mitschüler etwas machen zu können. Die Ideen werden das ganze Schuljahr über zusammengetragen, damit zum Schuljahres-Ende die ,,RSI-News" erscheinen können. Derzeit gehören dem Team 16 „Reporter" der sechsten bis zehnten Jahrgangsstufe an

Als Anerkennung und kleiner Anreiz wird alljährlich der Schülerzeitungs-Wettbewerb initiiert. Bereits in der Vergangenheit waren die „RSl-News" ausgezeichnet worden. Im vergangenen Jahr schaffte es die Schülerzeitung mit einem zweiten Platz schon aufs Treppchen.

Die Nachwuchs-Journalisten wurden nicht nur mit einer Urkunde belohnt, sondern auch mit einem von der Oberfrankenstiftung gesponserten Geldpreis von 200 Euro.

(gekürzte Fassung des Zeitungsartikels von Heike Schülein)